Archivbestände

Das Johanna Dohnal Archiv beinhaltet den politischen Vorlass der ersten Frauenministerin Österreichs. Neben ihren Referaten, Reden und Artikeln (1979 - 2005) bietet das Archiv Einblick in die institutiona- lisierte Frauenbewegung Österreichs, deren Initiativen zur Gleichstellungspolitik sowie deren realpoliti- sche Entscheidungsprozesse. Der Bestand umfasst unterschiedliche Quellen wie Korrespondenzen, Fotos, Videos, Audiokassetten, Oral History-Interviews mit politischen Entscheidungsträgerinnen, graue Literatur sowie Materialien des 1979 unter der Regierung Bruno Kreiskys gegründeten Staatssekreta- riates für Frauenfragen und späteren Bundesministeriums für Frauenangelegenheiten. Als Mitglied des "Vereins zur Förderung und Vernetzung frauenspezifischer Informations- und Dokumentationsein- richtungen" (frida) werden auch weiterführende Informationen zu frauenpolitischen Themen gegeben.

Der Bestand umfasst 294 Boxen und ist in 33 Bereiche unterteilt:

I.

Korrespondenzen, Interventionen

XVIII.

Frauengruppen, -vereine

II.

Reden, Referate, Artikel

XIX.

Bäuerinnen

III.

Frauenenqueten, Seminare

XX.

Behinderte

IV.

Veranstaltungen

XXI.

Entwicklungspolitik

V.

Kontakte zu Regierungsstellen

XXII.

Frieden - Militär

VI.

Frauenstaatssekretariat/ministerium

XXIII.

Internationale Frauenpolitik

VII.

Parlament

XXIV.

Aktion "Töchter können mehr"

VIII.

IMAG

XXV.

Umweltpolitik

IX.

Frauenförderprogramme

XXVI.

Wirtschaft

X.

Verwaltung

XXVII.

Arbeitswelt - Arbeitsmarkt

XI.

Bildung

XXVIII.

Gewerkschaft

XII.

Soziales

XXIX.

Termine

XIII.

Steuer

XXX.

Presse

XIV.

Familienpolitik

XXXI.

Künstlerinnen

XV.

Fristenregelung

XXXII.

Gen- und Fortpflanzungstechnologien

XVI.

Gewalt gegen Frauen

XXXIII.

SPÖ, SPD, SP international

XVII.

Sexismus

XXXIV.

postministerielle Tätigkeiten bis 2010